Balkonbrand durch heiße Asche

Am 19.01.2022 wurde die FF-Sistrans um ca. 22:30 Uhr mittels Sirene sowie Pager-Sammelruf zu einem Balkonbrand in einem Sistranser Mehrfamilienhaus alarmiert.

Nach kurzer Zeit konnte unser KDO sowie TLF vollbesetzt ausrücken.


Nach Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein bereits zum Großteil gelöschter Brandherd am Balkon festgestellt werden.

Vermutlich noch zu heiße Asche hatte den Brand ausgelöst.

Die Aufgabe der Feuerwehr Sistrans bestanden darin, mittels Wärmebildkamera den Brandort zu kontrollieren.

Dabei konnte eine stark erhöhte Temperatur im Bereich der gesamten Wand oberhalb des Brandes festgestellt werden, weshalb beschlossen wurde, die Wand mittels Halligantool zu öffnen um einen Schwelbrand auszuschließen.


Nach Kontrolle der Fassade konnte Brand aus gegeben werden und die FF Sistrans konnte um ca. 23:30 Uhr wieder ins Gerätehais einrücken.


Erneut konnte ein großer Schaden durch den schnellen Einsatz der Bewohner verhindert werden!



Einsatzleiter: OBI Georg Schneider


Im Einsatz standen:

  • TLF Sistrans mit 9 Mann

  • KLF Sistrans mit 9 Mann

  • KDO Sistrans mit 2 Mann

  • Polizei Lans mit 2 Mann

Fotos zum Einsatz:



264 Ansichten